Die folgende Matrix stellt eine Möglichkeit zur groben und indikativen Bewertung eines Wohnungsunternehmens hinsichtlich seiner möglichen künftigen Entwicklung dar.
Erreichbar sind maximal 24 Punkte, wobei die unten stehende Unterteilung nur einem groben Raster entsprechen kann, zumal nur quantitative und statische Aspekte Berücksichtigung finden konnten. Eine detaillierte Untersuchung ist vor einer endgültigen und zu kommunizierenden Einstufung in jedem Fall ratsam. Insofern versteht sich die Matrix anhand einiger weniger empirisch ausgewählter Kriterien als Möglichkeit eines „Quick-Checks“.

Kriterien und Punkte 1 Punkt 2 Punkte 3 Punkte
Netto-Sollmiete in Euro je qm Wfl. unter 5 5 bis 6 über 6
finanzieller Leerstand inkl. BK % über 18 12 bis 18 unter 12
Verwaltungskosten in Euro pro VE über 400 300 bis 400 unter 300
Instandhaltungskosten in Euro je qm unter 8 8 bis 10 über 10
Modernisierungsgrad voll saniert in % unter 30 30 bis 60 über 60
Verschuldung nominal als Euro je qm über 400 300 bis 400 unter 300
Anteil Kapitaldienst an Nettokaltmiete über 80% 60 bis 80% unter 60%
Einwohner in der Kommune unter 20.000 20 bis 100.000 über 100.000
  • 8 bis 13 Punkte Existenzgefährdung
  • 14 bis 18 Punkte Entwicklungsgefährdung
  • 19 bis 21 Punkte Entwicklungsbeeinträchtigung
  • ab 22 Punkte sollte eine normale Unternehmensentwicklung vorliegen