Portfolioanalysen

Aufbauend auf der Markowitzschen Portfoliotheorie wird in der Immobilienwirtschaft seit geraumer Zeit auch die Analyse von Immobilienbeständen durchgeführt.

Soziodemografische Analysen

Soziodemografische Analysen dienen zuallererst dazu, die Sozialstruktur innerhalb der Mieterschaft zu erfassen und mögliche künftige Segregationstendenzen mit Auswirkungen auf die vorhandene Vermietungs- bzw. Leerstandssituation rechtzeitig zu erkennen und ggf. gegenzusteuern. Über Portfolioanalysen, die den Gebäudebestand und dessen Zustand abbilden, verfügt heute nahezu jedes Unternehmen. Aber wie steht es um die eigene Mieterschaft?

Mystery Shopping

Mystery Shopping ist eine Methode zur objektiven, kundenorientierten Qualitätsmessung. Durch den Einsatz speziell ausgewählter und geschulter Testpersonen (Mystery Shopper), die anonym als „normale“ Kunden Dienstleistungs- oder Kaufsituationen simulieren, können Antworten auf Fragen zur Servicequalität eines Unternehmens gefunden werden.

Mieterbefragung

Mieterbefragungen dienen dazu, aus der großen Zahl der Mieter bzw. Nutzer eine aktive Rückkopplung auf interessierende Fragen zu erhalten, die wiederum für die Unternehmenssteuerung oder die strategische Ausrichtung von Interesse sind. Um statistisch gesicherte Aussagen zu erhalten, ist es erforderlich, den Kreis der Befragten ausreichend groß zu wählen.

Due Diligence Analysen

Due Diligence wird regelmäßig bei Unternehmensanalysen, Zukäufen und Verkäufen zur Anwendung gebracht. Die Due Diligence hat das Ziel, Risiken und Unternehmensinterna, die die künftigen Geschäftstätigkeiten beeinflussen können, aufzudecken.