Johari Fenster

Benannt nach den amerikanischen Psychologen Joe Luft und Harry Ingham ist das vierteilige Johari-Fenster eine grafische Darstellung der Kommunikationssituation innerhalb einer Gruppe. Die Vornamen dieser beiden wurde für die Namensgebung herangezogen. Mit Hilfe des Johari-Fensters wird vor allem der so genannte blinde Fleck im Selbstbild eines Menschen illustriert. Es differenziert die Interaktionen zwischen den Gruppenmitgliedern nach dem Bewusstseins- bzw. Bekanntheitsgrad von Motivationen, Charaktereigenschaften und Verhaltensweisen. Von unten nach oben aufgetragen ist der Bekanntheitsgrad für die Gruppe, von rechts nach links der Bewusstseinsgrad der betroffenen Person.
Im ersten Quadranten (links oben) befindet sich der Bereich der „öffentlichen Persönlichkeit“, des freien Handelns. Er umfasst alle Aspekte einer Person, die sowohl ihr selbst als auch der Gruppe bekannt sind.
Im zweiten Quadranten (rechts oben) ist der „blinde Fleck“ der Person. D.h. dort sind die Eigenschaften, die alle anderen wissen, nur die Person selbst nicht. Ein typisches Beispiel ist das übertriebene Geltungsbedürfnis, das selbst nicht bewusst wahrgenommen wird.
Im dritten Quadranten (links unten) ist der Bereich des Verbergens und Vermeidens. Dort sind die Geheimnisse des Einzelnen vor der Gruppe angesiedelt.
Im vierten Quadranten (rechts unten) ist der Bereich der unbekannten Aktivität. Weder die Gruppe noch das Mitglied selbst sind sich der dortigen Eigenschaften bewusst.

dem Selbst bekannt

dem Selbst nicht bekannt

anderen bekannt

Bereich freier Aktivität

Bereich des blinden Flecks

anderen nicht bekannt

Bereich des Vermeidens oder Verbergens

Bereich der unbekannten Aktivität

Jahresreinertrag

Der Jahresreinertrag ergibt sich nach Abzug der Bewirtschaftungskosten vom Jahresrohertrag. Beides sind Bestandteile der Rentabilitätsberechnung einer vermieteten Immobilie. Dabei wird der Begriff Jahresrohertrag weitgehend gleichgesetzt mit der „Nettokaltmiete“, die ein Immobilieneigentümer aus einem vermieteten Objekt im Jahr erzielt. Wird der Jahresreinertrag zur Ermittlung des Ertragswerts benötigt, ist die Abschreibung bei Zugrundelegung der Restnutzungsdauer des Gebäudes bereits im Kapitalisierungsfaktor enthalten, so dass sie bei Abzug der Bewirtschaftungskosten nicht berücksichtigt wird.

Jahresrohertrag

Der Begriff Jahresrohertrag wird weitgehend gleichgesetzt mit der „Nettokaltmiete“, die ein Immobilieneigentümer aus einem vermieteten Objekt im Jahr erzielt.

JEX Jumbo-Pfandbrief-Index

Jumbo-Pfandbrief-Index JEX wird minütlich aus Reuters-Kursen und täglichen Börsenkursen errechnet und publiziert; das zugrundeliegende Indexportfolio enthält 30 synthetische Jumbo-Pfandbriefe mit ganzzahligen Laufzeiten von 1 bis 10 Jahren.

Job enlargement

Job enlargement steht für die Ausdehnung des Tätigkeitsbereiches bei Einführung flacherer Organisationsstrukturen. Aus Gründen der Effizienz ist eine Abkehr von strenger Arbeitsteilung notwendig, was wiederum zur Zusammenfassung von Teilleistungen mit dem Ziel höherer Verantwortlichkeit führt.

Job enrichment

Job enrichment steht für die Ausweitung auf verantwortungsvollere Tätigkeiten, wie z.B. Planung und Endkontrolle, wobei gleichzeitig Möglichkeiten einer höheren Selbstverwirklichung geschaffen werden.

Job rotation

Job rotation steht für Arbeitsplatzaustausch bzw. wechsel unter Mitarbeitern, mit dem Ziel, die Flexibilität zu erhalten, die Qualifikation zu verbreitern und die Arbeitsmotivation zu verbessern.

Jour fixe

Zeitlich festgelegte Beratungen, bei denen der erreichte Ist-Stand mit den Zielvorgaben verglichen wird, um daraus Schlussfolgerungen zu ziehen und Festlegungen zu treffen; Jour fixe sind ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit eines Controllers.

Jumbo-Pfandbrief

Ein mit besonderen Eigenschaften ausgestatteter Pfandbrief ist der seit Mai 1995 existierende Jumbo-Pfandbrief. Jumbos haben ein Mindestemissionsvolumen von einer Milliarde Euro und ein verpflichtendes Market Making. Von einer Anleihe mit Market-Making spricht man dann, wenn sich mindestens drei Banken gegenüber dem Emittenten verpflichtet haben, mit festgelegten Geld-Brief-Spannen während festgelegter Handelszeiten Zwei-Wege-Preise gegenüber anderen Market Makern zu quotieren. Daher sind diese Anleihen besonders liquide und der Investor erhält beim Handel marktgerechte Kurse.

Junk Bonds

Junk Bonds sind festverzinsliche Wertpapiere, bei denen Zins- und Tilgungszahlungen relativ unsicher sind. Innerhalb des Junk Bonds-Marktes wird zwischen Quality Junk und Real Junk unterschieden. Quality Junk haben ein Rating (Standard & Poor`s) von BB oder B, Real Junk von CCC oder niedriger.